Contactlinsen-Anpassung per Keratograph

Jedes Auge ist so individuell wie ein Fingerabdruck. Ebenso individuell ist auch die Oberfläche der Hornhaut. Deswegen ist es gerade bei Contactlinsen wichtig, dass die Augen ganz exakt vermessen werden. Schließlich schwimmen die kleinen Sehhelfer direkt auf dem Tränenfilm.

Mit Hilfe des Keratographen kann der „Fingerabdruck“ der Hornhaut computergenau vollständig erfasst und analysiert werden. Dabei wird – im Gegensatz zu den bisher üblichen sechs Messpunkten – die gesamte Hornhautoberfläche mit über 22.000 Messpunkten beschrieben und jede noch so kleine Unebenheit sichtbar gemacht.

Mit modernster Analysetechnik werden dann die Daten berechnet, um die Oberfläche bildhaft darstellen zu können. So können wir von schaller optic schon am Monitor verschiedene Contactlinsen auf das Auge setzen und erste Eindrücke über den Anpasserfolg gewinnen.

Das Ergebnis: Sie genießen perfekten Tragekomfort und grenzenlos scharfes Sehen mit Contactlinsen.